Historie-2019

2019 Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung fand am  Freitag, dem 01. Februar  in der Gaststätte „Haus Dörlemann“ statt.

Meinolph Schröder konnte als Versammlungsleiter sehr schnell die einstimmige Wiederwahl von Ernst-Jörgen Seiler als alten und neuen Vorsitzenden verkünden. Er geht damit in sein 23. Jahr als Vorsitzender. Anschließend wurde der gesamte Vorstand wiedergewählt.  

 

Nepumuk

Anlässlich der Segnung der Nepumuk Statue am 20. März hat uns der Heimatverein gebeten, diesen Anlass musikalisch zu unterstützen.

Der 20.März ist, der Überlieferung nach, der Todestag des Heiligen Nepumuk. Er ist der Schutzpraton der Schiffer, Flösser und Brücken. Die fast mannshohe, unter Denkmalschutz stehende Staue, an der Bahnhofstrasse wurde aufwendig restauriert und von Pfarrer Themann feierlich gesegnet.

 

Festakt zum 140jährigen Jubiläum

Am 31. März fand die Auftaktveranstaltung zu unserem 140 jährigen Jubiläum statt.
Zum Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder haben wir zu Beginn auf dem Friedhof einen Kranz niedergelegt.
Anschließend fand in der St. Stephanuskirche eine Festmesse statt unter Mitwirkung des Jubiläumschores.

 

Beim Festgottesdienst begann der Festakt in der Kantine des LAFP mit Ehrengästen, Borker Vereinen und befreundeten Chören, sowie Mitgliedern mit Frauen/Partnerinnen der „Union“. Martin Bramkamp begrüßte die Sänger und Gäste und führte auch durch die Veranstaltung, da unser Vorsitzender Ernst-Jörgen Seiler leider erkrankt war.

Die Präsidentin des Chorverbandes NRW, Frau Regina van Dinther, gefolgt von der Beigeordneten der Stadt Selm, Frau Sylvia Engemann gratulierten der Union. Danach folgten Vertreter des Kreises Unna, der örtlichen Vereine, der Parteien und der Gäste.

Nach den Ehrungen und Händeschütteln hat der Chor, mit Unterstützung durch Heinrich Eggemann am Akkordeon, wieder etwas Musik in die Veranstaltung gebracht.

Mit Kaffee und Kuchen fand dann, ein gelungener Jubiläumsaufftakt, ein gemütliches Ende.

 

Borker Sonntag

Der diesjährige Borker Sonntag fand am 5. Mai statt und nicht im September wie sonst.
Wie in den letzen Jahren haben wir uns mit dem Winzer Balzhäußer mit einem Weinstand beteiligt.

Die Volksbank hatte ein Leitergolfturnier ausgeschrieben und die Union hat es sich nicht nehmen lassen, daran teilzunehmen.
Nach einem sehr guten Start, hat es leider nur zum 4. Platz und einem Trostpreis gereicht. Wir hatten aber sehr viel Spaß und dabei sein ist bekanntlich alles.

Ein Höhepunkt eines jeden Borker Sonntages ist natürlich die Krönung der Borker Weinkönigin.
Annabell Vagedes hat ihre Regentschaft an die 15. Borker Weinkönigin Laura Klöpper übergeben.

 

Am 3. Borker Sonntag, im Jahre 1989, wurde anlässlich des 25jährigen Bestehens der „Borker Dorfspatzen“, die „Spatzeneiche“ durch den MGV gemeinsam mit den Dorfspatzen im Beisein der Borker Bevölkerung im Ortskern gepflanzt. Eine Erinnerungstafel soll 30 Jahre später an den Borker Kinderchor mit seinem  langjährigen Chorleiter Meinolph Schröder erinnern. Diese Tafel hat dann unsere neue Regentin feierlich enthüllt.

Der Kinderchor sang damals u.a. den bei den Kindern und dem Publikum beliebten „Spatzenboogie“. Der MGV bat alle ehemaligen Borker Spatzen gemeinsam mit den Sängern der „Union“ diesen Spatzenboogie wieder aufleben zu lassen.

 

Vatertag am 30.Mai

Traditionell zog es die aktiven und passiven Sänger der „Union“, unter der diesjährigen Organisation der Passiven, auch in diesem Jahr zum Vatertagswandern „ hinein in die blühende Welt“.
Zum Treffen bei Haus Dörlemann stimmte man den Münsterländer Sängergruß an und zog zur ersten „unplanmäßigen“ Station. Zum 80. Geburtstag des aktiven Sängers Wilhelm Ollertz gaben die Männer ein Ständchen vor der Haustür des Geburtstagskindes.

Mit geölter Stimme wanderte man zur ersten planmäßigen Station, Land- und Gartentechnik Ricken. Für diejenigen, die nicht mehr den ganzen Weg hätten mitwandern können, stand im Jubiläumsjahr der „Union“ ein Planwagen bereit, der diese Sänger zum nächsten Ort brachte. Dort angekommen nahmen alle Mitglieder neben Oldtimer-Traktoren in gemütlicher Atmosphäre ein zweites Frühstück ein und zeigten sich weiterhin stimmkräftig.

Weiter ging es zur Zielstation, dem Hof Franz Pennekamp in Vinnum, zum Teil erneut mit dem Planwagen, zum Teil gut zu Fuß durch Wiesen und Felder.

Dort angekommen wurde der neue Sängerkönig ermittelt. Heinz-Willi Quante eröffnete als amtierender Sängerkönig das Schießen auf den Vogel. Es gelang Ralf Vagedes mit einem goldenen Schuss das Schießen für sich zu entscheiden.

Mit leckerem Grillfleisch, Würstchen, und dem ein oder anderen Kaltgetränk konnte der Tag gemütlich, in lockerer Atmosphäre bei einem tollen Gastgeber, Franz Pennekamp, ausklingen.
Ein weiteres Highlight im Jubiläumsjahr ging ganz langsam zu Ende.

 

Singen am Weiher

Am 29.Juni wurde zum Freundschaftssingen am Weiher eingeladen.
Zu Gast waren 11 Chöre, welche dazu beigetragen haben ein abwechslungsreiches und buntes Programm mitzugestalten.

Durch die Veranstaltung führte, mit Witz und Improvisationstalent, Tim Seiler.

Höhepunkt an diesem sonnig warmen Tag war die Vorstellung des neuen Borker Heimatliedes,
welches der Kinderchor St. Stephanus, der Projektchor „Singende Grundschule“ und der MGV „Union“ Bork zusammen uraufgeführt haben.

Unser Chorleiter Rudolf Helmes hat die Melodie komponiert, Ernst Jörgen Seiler und Heribert Dornhege haben den Text dazu geschrieben.

Die Chöre Saitenwind und der Kinderchor St. Stephanus haben uns ein besonderes Geschenk gemacht und uns, mit einem Text von Michael Lange, musikalisch zum Jubiläum gratuliert.

Bürgermeister Mario Löhr gratulierte dem Chor zum 140. Jubiläum und dankte Rudolf Helmes für sein Engagement.

Der Vorsitzende des Sängerkreises Lünen/Lüdinghausen, Martin Bramkamp, hat die Veranstaltung dazu genutzt, unserem langjährigen Mitglied Meinolph Schröder für seinen Einsatz um den Chorgesang die Verdienstplakette des Chorverbandes NRW in Gold zu überreichen.

Meinolph Schröder

 

Urlaub ohne Koffer

Am 17. Juli sangen wir bereits zum 3. Mal für und mit den „Urlaubern/innen“, bei der Aktion „Urlaub ohne Koffer“ im Pfarrheim St. Stephanus und konnten wieder einmal viel Freude und Spaß vermitteln.

Die Kirchengemeinde St. Ludger organisiert jedes Jahr für  Senioren, die aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen nicht mehr verreisen können, eine Woche mit verschiedenen Tagesaktionen.

 

Musikalisches Dinner

Zum 140. Geburtstag sollte es etwas Neues und ein Dankeschön für unsere Frauen sein.
So haben wir am 31. Oktober zu einem Musikalischen Dinner eingeladen und auf unseren schon traditionellen Herrenabend verzichtet.
Der Chor begrüßte musikalisch und die Sänger des für dieses Event gegründeten Arbeitskreises servierten nicht nur erlesene Speisen sondern auch ein Programm, das begeisterte.

Männer haben’s schwer ………  und sind unersetzbar. Warum? – das präsentierten einige Sänger frei nach Herbert Grönemeyer.
Beim Musikquiz wurden bekannte Titel aus 140 Jahre Musikgeschichte angespielt, die zu erraten waren.
Die „Borker Toten Hosen“ mit ihrem Frontmann Heinz-Campino-Willi sind immer ein besonderes Highlight.

Sie war ‚Sängerenkelin‘, ‚Sängertochter‘, ‚Sängerschwester‘ und jetzt ‚Sängerfrau‘.

Mit ihren Versen zur 140-jährigen Vereinsgeschichte erfreute sie die Sänger, Frauen und Gäste. Den Text des Gedichtes könnt ihr hier nachlesen.

 

Vorweihnachtliches Konzert am 1. Dezember

In diesem Jahr haben wir wieder im Hipert Theater beim vorweihnachtlichem Konzert des Chorkreises Lünen Lüdinghausen mitgewirkt.

 

Borker Singen im Advent

Am 5. Dezember haben wir auf dem Borker Wochenmarkt mit dem Kinderchor St. Stephanus gesungen und den Nicolaus begrüßt.

2020